Home

Homeoffice / Mobiles Arbeiten: Gute Regeln nötig!

Die Pandemie sorgte für eine beispiellose Ausweitung des Arbeitens außerhalb des Betriebs – ob nun daheim oder anderswo dezentral wie auch unterwegs. Die dadurch gewonnen Freiheiten verblassen jedoch vielfach hinter den Schwierigkeiten: KollegInnen müssen sich immer noch mit ihrem Laptop zwischen Küche und Kinder quetschen, sind unzureichend versichert, müssen viele Kosten privat tragen und werden bei Problemen nicht selten von der Firma allein gelassen. Der DBV hat nun einen klaren Rahmen entwickelt, wie ein dauerhaftes Home-Office bzw. mobiles Arbeiten zu gestalten und materiell wie auch menschlich abzusichern ist, damit sich gut arbeiten lässt. Inklusive Muster-Punkten für eine Betriebs-Vereinbarung, mit denen Betriebsräte oder Personalräte in Verhandlung mit ihrem Arbeitgeber gehen können. Und auch für Beschäftigte haben wir einen eigenen Leitfaden zusammengestellt…

Neu: Hier lesen Sie unser umfassendes Kompendium für MitarbeiterInnen…
Hier lesen Sie unsere ausführliche Broschüre für Betriebsräte / Personalräte…

Unser kurzgefasstes Infoblatt hier…
Unsere Einordnung der untauglichen Idee einer „Home-Office-Steuer“…


DB Direkt GmbH: Erneuter Streik-Beginn!

In der Tarif-Auseinandersetzung mit der DB Direkt GmbH rufen wir die Beschäftigten der Telefon-Servicegesellschaft der Deutschen Bank ab Donnerstag, 25. März 2021, 6 Uhr, zur Fortsetzung des Arbeitskampfes für ein leistungsgerechtes Gehalt auf…

Hier unsere Info dazu…


ING Deutschland: Danke für das Vertrauen!

In der Aufsichtsrats-Wahl der ING Deutschland haben die DBV-Kandidaten Ulrich Probst und Martin Bärwolf 75 % der Stimmen und damit beide Gewerkschafts-Sitze im Kontrollgremium gewonnen. Wir bedanken uns sehr bei den KollegInnen für ihr Vertrauen und werden diesen Auftrag in den nächsten 5 Jahren konsequent umsetzen

Hier unsere Info…
Hier gehts zum Kurzfilm…


weitere Berichte

Print Friendly, PDF & Email