Zahlungsverkehr: HVB verlagert von BCB zu Equens Worldline

Posted On 10. Januar 2020|

Die deutsche UniCredit-Tochter HypoVereinsbank (HVB) lässt ihre Zahlungen künftig nicht mehr vom hiesigen Betriebscenter für Banken (BCB) abwickeln, sondern vom niederländischen Dienstleister Equens Worldline. Etwa 200 MitarbeiterInnen sollen daher aus der BCB – einer Deutsche Bank-(Postbank)-Tochtergesellschaft – zu Equens wechseln. Auch die Commerzbank verlagerte ihren Zahlungsverkehr bereits in die Niederlande. Viele Banken müssten erheblich in ihre veraltete Zahlungsverkehr-IT investieren – und vergeben den Dienst stattdessen eher kostengünstig in fremde Hände. Dies wird offenbar weitere Folgen haben: Beobachter berichten, dass die Deutsche Bank „strategisch“ nicht mehr an neuen externen Aufträgen für das BCB interessiert sei…

Hier lesen Sie weiter…

(aus: Handelsblatt / dertreasurer.de)

Print Friendly, PDF & Email