Währungskrise in der Türkei: Bankaktien im Fall

Die Istanbuler Börse hat am Montag unter dem Druck des Lira-Verfalls weiter nachgegeben. Bis zum Mittag sackte der Leitindex ISE 100 um nahezu 4 Prozent ab, nachdem die Kurse vor dem Wochenende bereits eingebrochen waren. Damit nähert sich der Index inzwischen wieder seinem Zwischentief von Mitte Juli. Seit Jahresbeginn hat der türkische Leitindex bereits mehr als ein Viertel eingebüßt. Die Angst vor einem Zahlungsausfall drückt besonders die Kurse der türkischen Banken…

Hier lesen Sie mehr…

(aus: AFP / dpa-AFX / Reuters / Manager Magazin)

Print Friendly, PDF & Email