UniCredit beseitigt 8000 Arbeitsplätze – auch Deutschland ist betroffen

Posted On 4. Dezember 2019|

Die italienische UniCredit will bis 2023 rund 8000 MitarbeiterInnen zur Aufgabe ihrer Stelle bewegen, um zu sparen. Davon sollen bis zu 6000 Stellen auf das Mutterland entfallen, der Rest soll in Deutschland und Österreich gekürzt werden, ist zu vernehmen. Die deutsche Tochter HypoVereinsbank (HVB) hat bereits innerhalb der vergangenen 4 Jahre rund 4000 Stellen abgebaut – auf nun noch etwa 12.300. Unterdessen kündigen italienische Gewerkschaften massiven Widerstand an – denn während Personal gehen soll, ist zugleich eine starke Erhöhung der Ausschüttungen an Aktionäre geplant…

Hier lesen Sie weiter…

(aus: Börsen-Zeitung / Zeit Online)

Print Friendly, PDF & Email