Möglicher Streit um Arbeitsort zum Ende der Homeoffice-Pflicht

Posted On 30. Juni 2021|

Die Pflicht zum Homeoffice läuft Ende Juni aus – ohne Ersatz. Doch sie wirkt nach: Die Arbeitgeber haben ihren Beschäftigten ein Angebot für einen Heimarbeitsplatz gemacht, und die Arbeitnehmer haben es angenommen. Damit ist ein Vertrag zwischen beiden Seiten zustande gekommen, wonach künftig von zu Hause gearbeitet wird. Hat keine der beiden Seiten Vorkehrungen in Schriftform getroffen, dann gibt es keine automatische Rückfahrkarte. Bis beide Seiten sich auf etwas Neues einigen – am besten im Form eines sachbezogenen Gesprächs – haben die Beschäftigten ihr Homeoffice erst einmal sicher. Umgekehrt gilt natürlich auch: Wenn Beschäftigte aus dem Homeoffice nun unbedingt ins Büro zurückkehren wollen, so haben sie ohne Einigung keinen Anspruch auf Rückkehr auf den Arbeitsplatz im Betrieb. Im Streitfall müssen wohl Gerichte entscheiden, wer wann das Recht auf was hat…

Hier lesen Sie mehr…

(aus: Manager Magazin / t3n.de)

Print Friendly, PDF & Email