Konflikte auf Distanz lösen? So kann es gelingen

Posted On 5. Juni 2020|

Die Pandemie dauert an – und Konflikte im Job können nicht lange aufgeschoben werden, sondern müssen gelöst werden. Zumal auch neuartige Reibungen entstehen. Doch ein klärendes direktes Treffen ist oft nicht möglich – sondern nur die Konflikt-Bearbeitung per Video oder Telefonie. Entsprechend müssen auch die Methoden verändert werden. Online-Moderatoren prüfen: Funktionieren klassische Konfliktlösungs-Techniken auch per Datenleitung, also zum Beispiel aktives Zuhören oder Flipchart? Arbeitet die Technik des Videokonferenz-Systems wirklich einwandfrei, habe ich das getestet und auch eine Alternativ-Verbindung? Inhaltlich: Die konfliktbehaftete Konferenz sollte recht klar geführt werden, mit mehr direkter namentlicher Ansprache als sonst: „Bitte Herr Schmidt, fangen Sie an / fahren Sie fort.“ Bedeutsam ist auch das klare Einfordern von Rückmeldungen: „Bitte formuliere jeder seine Gedanken zum Sachverhalt X jetzt im Chat.“ Wie agiere ich als Moderator, wenn ich weniger Interaktion zwischen den Parteien beobachten kann? Wie halte ich das Energielevel bei den Teilnehmenden vor dem Bildschirm – habe ich etwa jede Stunde eine Pause festgelegt? Und habe ich mich gut vorbereitet auf spontane Ausbrüche im Konflikt-Gespräch – und trenne diese im Notfall in ein anschließendes Vier-Augen-Gespräch ab? …

Hier lesen Sie mehr…

(aus: XING-Klartext)

Print Friendly, PDF & Email