Kommentar: Rauhe Sitten gegen Bankkunden

Posted On 8. April 2021|

Es klingt schon rustikal: Man bekommt von seiner Sparkasse ein Schreiben, dass man sein Geld auf dem Konto umschichten oder sonst eine Vereinbarung über ein Verwahrentgelt unterschreiben soll. Man reagiert nicht, auch nicht nach weiteren Mahnungen. Und dann wird einem das Konto gekündigt und das Ersparte ans Amtsgericht übertragen. Doch immerhin haben die Bankkunden eine Wahl, sich dies zu ersparen…

Hier lesen Sie weiter…

(aus: Frankfurter Allgemeine Zeitung)

 

Print Friendly, PDF & Email