Bundesbank-Chef kritisiert Gemeinschafts-Schulden der EU

Posted On 27. Juli 2020|

Auf dem EU-Gipfel hatten die Mitgliedstaaten beschlossen, erstmals in großem Stile gemeinsame Schulden aufzunehmen. Bundesbank-Präsident Jens Weidmann sieht die Entscheidung skeptisch – und spricht über die Zukunft des Bargelds. Auch in 10 Jahren werde es dieses noch geben, meint er. Es erleichtere manche Haushaltsführung, schütze die Privatsphäre und sei allgemein ein Symbol von Freiheit…

Hier lesen Sie weiter…

(aus: dpa / AFP / welt.de)

Print Friendly, PDF & Email