Arbeitswelt: „Wir brauchen mehr Langeweile am Arbeitsplatz“

Unsere Arbeit ist heute fordernder und schneller denn je. Über den ganzen Tag hinweg sind wir einer irren Reizüberflutung ausgesetzt. Ein Meeting jagt das nächste. Zwischendurch blinkt unser Handy auf, und im Minutentakt gehen Mails ein. Wer da privat nicht gegensteuert, wird krank. Unser Gehirn ist tagsüber unentwegt auf Sendung. Es braucht Pausen. Schauen Sie sich im Zug oder im Bus mal um: Überall gucken die Menschen auf ihr Smartphone. Warum nicht mal aus dem Fenster? Diesen Moment Langweile könnte unser überreiztes Gehirn ganz gut gebrauchen…

Hier lesen Sie weiter…

(aus: XING-Klartext)

Print Friendly, PDF & Email