Arbeitswelt: Warum sich Junge und Alte oft missverstehen

Posted On 16. April 2019|

„Die Jugend liebt heutzutage den Luxus. Sie hat schlechte Manieren, verachtet die Autorität, hat keinen Respekt vor den älteren Leuten und schwatzt, wo sie arbeiten sollte.“ Dieser Satz wird dem griechischen Philosophen Sokrates zugeschrieben, obwohl er auch von älteren Mitarbeitern aus einem Büro der Gegenwart stammen könnte. Der Satz spiegelt ein Nichtverständnis unterschiedlicher Generationen wider – und trifft somit genau ins Mark generationengemischter Unternehmen und Teams. Ein Lösungsansatz ist, die nach Lebensalter oft unterschiedlichen Arbeitsweisen zu begreifen und die jeweiligen Vorteile zu nutzen…

Hier lesen Sie weiter…

(aus: XING-Insider / -Klartext)

Print Friendly, PDF & Email