Aachener Sparkasse schließt mehr als ein Drittel ihrer Filialen

Posted On 10. Juni 2021|

Das Institut im äußersten Westen des Landes ist beileibe keine Ausnahme. Doch kaum ein anderes Haus macht im Zuge eines Programms so einen großen Teil seines Filialnetzes dicht. Die Sparkasse Aachen – eines der größten regionalen Häuser – will dabei ohne betriebsbedingte Kündigungen auskommen. Auch das war bereits von andernorts zu hören – den Beweis muss die Praxis bringen. Die Kunden allerdings zeigen sich regelmäßig nicht begeistert – und protestieren vielerorts gegen das Abgeschnittenwerden von wohnortsnahen Finanzdienstleistungen…

Hier lesen Sie mehr…

(aus: wdr.de)

Print Friendly, PDF & Email