Cum-cum-Rückzahlungen: BaFin sorgt sich um Stabilität vieler Banken

Was die Banken seit der Finanzkrise umtreibt, lässt sich wohl auf ein Wort verdichten: Kulturwandel. Krumme Geschäfte, so versprechen sie, sollen der Vergangenheit angehören. Das hielt viele deutsche Kreditinstitute und Investoren trotzdem nicht von Aktiengeschäften zulasten der Staatskasse ab. Als “Cum-Ex” und “Cum-Cum”-Geschäfte sind diese Transaktionen rund um den Dividendenstichtag von Aktien inzwischen auch jenseits der Fachwelt bekannt. Kein Wunder: Sie haben die Steuerzahler wohl mehrere Milliarden Euro gekostet…

Hier lesen sie weiter…

(aus: Süddeutsche Zeitung)

Print Friendly, PDF & Email